Pilotprojekt „Lernzeiten“

Mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 startete in einer der vier neuen ersten Klassen das Pilotprojekt „Lernzeiten“. Die Kinder dieser Klasse erhalten keine Hausaufgaben, sondern zu Beginn der Woche einen Lernzeitplan mit Pflicht- und Wahlaufgaben aus den Hauptfächern Deutsch, Mathe und Sachunterricht, welchen Sie im Laufe der Woche bearbeiten. Innerhalb dieses Plans und der Lernzeit können die Kinder frei entscheiden, wann sie welche Aufgaben bearbeiten wollen, wodurch die Motivation erhöht werden soll und die Selbständigkeit der Kinder gefördert wird. Im Laufe des Pilotprojektes soll es auch differenzierte Lernzeitpläne geben, um die Kinder gezielter zu fördern und zu fordern.

 

Die Lernzeit findet viermal pro Woche statt, montags, dienstags und donnerstags jeweils parallel zur Hausaufgabenzeit von 14.00-14.45 Uhr und mittwochs eine Stunde im Vormittagsbereich. In den Nachmittagszeiten sind die Klassenlehrerin oder Fachlehrerin der Klasse und eine Kraft aus der Betreuung anwesend, sodass in den meisten Lernzeiten eine Doppelbesetzung besteht. Dies gibt der Lehrkraft die Möglichkeit, einzelne Kinder besser zu unterstützen und zu fördern und beispielsweise Inhalte mit einigen zu wiederholen und zu vertiefen. Durch diese längeren gemeinsamen Übungszeiten für alle soll somit die Chancengleichheit erhöht werden. Zudem ist ein Vorteil, dass die Kinder die Arbeitsmaterialien in der Schule lassen können und somit keine schweren Ranzen haben.

 

Freitags gehen die Pläne mit nach Hause, damit die Eltern auch einen Einblick bekommen, was die Kinder gearbeitet haben.

Impressum | © Diesterwegschule Frankfurt