Kinderuni 2019

Das sagen die Kinder der Klasse 4d zum Besuch bei der 17. Frankfurter Kinderuni zum Thema "Wer stellt eigentlich Antibiotika her?":

 

Wir waren in der Kinderuni. Wir haben etwas über Bakterien gelernt. Uns wurde erzählt, dass Bakterien die ersten Lebewesen auf der ganzen Welt waren und sie sind überall. Es gibt gute und schlechte Bakterien. Mir hat's gut gefallen. (Lukas)

 

Am Freitag den 20. September 2019 haben wir einen Schulausflug in die Kinderuni gemacht. Wir sind zur Kinderuni gelaufen. Als wir angekommen waren, durften wir erstmal frühstücken. Kurz darauf sind wir in den Hörsaal gegangen. Da war es erstmal sehr laut und trubelig, denn viele Kinder haben wild durcheinander geschrien. Der Grund war eine Kamera, die die Kinder gefilmt und direkt auf eine Leinwand geworfen hat. Als alle leise waren konnte es losgehen. Wir hatten das Thema Antibiotika. Es war langweilig und auch interessant. Wir haben Zettel bekommen wo Fragen draufstanden. Den Zettel haben wir während des Vortrages ausgefüllt. Am Ende des Vortrages haben wir die Zettel in eine gelbe Kiste getan, wenn ich alle Fragen richtig beantwortet habe kann ich etwas gewinnen. (Henri)

 

Wir waren in der Kinderuni und es war schön. Wir waren in einem echten Vorlesesaal und es waren 1200 Kinder im Saal. Es war sehr laut. Zwei Männer haben uns viel erzählt über Antibiotika und Bakterien. Am Anfang hat der eine Professor uns eine Geschichte erzählt von Lara. Sie hatte Streptokokken. Dann haben sie uns erzählt, dass nicht der Mensch Antibiotika herstellt, sondern die Bakterien.  Aber ein Mann namens Herr Koch hat vor 90 Jahren Antibiotika entdeckt und zwar das weltberühmte Penicillin. Und dann haben sie uns erzählt, dass Bakterien ganz unterschiedlich aussehen können, wir runde Eier, länglich oder wir Kugeln aneinandergereiht. Der Geruch vom Regen im Sommer, den hat nicht der Regen gemacht sondern Bakterien. Genauso ist es auch mit dem Geruch von Lebensmitteln oder von Erde (Maya)

 

Am Freitag, den 20.0.2019, sind wir zur Kinderuni gelaufen. Es war sehr weit, aber zum Glück haben wir es geschafft und waren sogar pünktlich. Dort gab es so etwas wie einen Theatersaal. Der Saal hieß Hörsaal. An jedem Platz gab es einen Stuhl und einen Tisch. Als alle saßen haben wir angefangen. Eine Frau hat etwas erzählt. Und danach ging es richtig los. Am Anfang haben wir einen Fragebogen und eine rote und eine grüne Karte bekommen. Die konnten wir jetzt verwenden. Es gab zwei Professoren. Die haben uns etwas über Antibiotika erzählt. Und über Bakterien. Sie haben uns auch Fragen gestellt. Mit den roten und grünen Karten konnten wir auf die Fragen antworten. Insgesamt fand ich das interessant, aber auch manchmal etwas langweilig. (Rebekka)

 

Am Freitag waren wir in der Kinderuni. Dort haben wir gelernt, wer Antibiotika herstellt. Antibiotika sind Medikamente, die mit Hilfe von Bakterien entstehen. Dazu haben wir einen Comic vorgelesen bekommen. Danach haben wir einen kurzen Film geschaut. In dem Film ging es um zwei Bakterien: ein gelbes und ein rotes Bakterium. Das gelbe Bakterium ist auf ein Blatt gegangen und hat es sich gemütlich gemacht. Dann kam das rote Bakterium und wollte auch auf das Blatt.  Das ließ das gelbe Bakterium nicht zu.  Es vertrieb das rote Bakterium mit Antibiotika. Die Chemiker haben uns den Aufbau eines Bakteriums erklärt und dazu einen Versuch gezeigt. Außerdem haben sie uns Bilder von Bakterien gezeigt. Die Chemiker haben uns viele Fragen gestellt, uns am Anfang haben wir einen Fragebogen bekommen, den wir ausgefüllt haben. Die Kinderuni hat mir viel Spaß gemacht. (Kian)

Impressum | © Diesterwegschule Frankfurt